Frühstückspapaya

Zugegeben, eine Papaya ist wahrlich kein Schnapper. Zumindest ist mir im Geschäft noch keine untergekommen, die günstiger als 1,79€ war. Trotzdem sollte man sich ab und zu mal eine mit nach Hause nehmen, denn sie ist nicht nur sehr kalorienarm und lecker, sondern auch reich an den Vitaminen A, C und E sowie an Magnesium und Kalium. Zudem verfügt sie als einzige Frucht über das Enzym Papain, welches die Verdauung anregen und somit bei Blähungen und Verstopfungen helfen kann. Und da das keine schlechten Voraussetzungen für den Tag sind, esse ich meine gelegentliche Papaya gerne mit Müsli zum Frühstück:

image

Zubereitung:

1. Papaya halbieren und Kerne entfernen.
2. Müslizutaten mit Quark oder Sojajoghurt mixen und in die beiden Papagahälften geben. Das wars :)

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s