Quinoa mit Hummus & geschmorter Paprika

Quinoa ist nicht nur aus gesundheitlichen Aspekten wertvoll, sondern auch kulturell. So war es der Dauerbrenner bei den Inkas und wird korrekterweise „Kinwaa“ ausgesprochen. Und da ich in der Küche natürlich nicht als ignoranter Banause dastehen möchte, habe ich auch sofort versucht, diese exotische Aussprache in meinen Wortschatz zu integrieren. Dies führte allerdings hauptsächlich zu fragwürdigen Blicken seitens meines Freundes, der ständig „Kinder“ verstand (Kinder mit Paprika und Hummus? Why not.). Also schlaumeiere ich nicht weiter rum, sondern nenne das Kind, Entschuldigung,  das Quinoa beim Namen: Kinooaah. Heute zur Abwechslung mal wieder vegan und für die Hungerflaute während der Uni.

image

Zutaten für 1 Portion:

60g Quinoa
1 große rote Paprika
75g Hummus
Salz
Pfeffer
Öl

Zubereitung:

1. Quinoa waschen und kochen.
2. Paprika putzen und in Streifen schneiden.
3. Paprikastreifen mit etwas Öl in der Pfanne auf mittlerer Temperatur schmoren bis diese weich und leicht gebräunt sind.
4. Alle Zutaten kombinieren, würzen und evtl. mit etwas Sesam bestreuen.

kcal pro Portion: 500                 Protein pro Portion: 16g

Guten Appetit!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Quinoa mit Hummus & geschmorter Paprika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s