Chiapudding

Wer sich ein wenig in der Fitblr-Welt umschaut, bekommt manchmal das Gefühl, dass sich manche Blogger ausschließlich von Avocados, Erdnussbutter, Goji Beeren und Chiasamen ernähren.

image

,,Und an meine Haut lasse ich nur Wasser und CD.“

Es ist schon irgendwie paradox, dass die Cool Kids früher immer abgeschieden in einer Rauchwolke standen und heute darauf achten, dass ihre Lebensmittel alle wichtigen Fettsäuren beinhalten. Aber nun denn, einmal Mitläufer, immer Mitläufer und so gesellte sich vor ein paar Tagen auch bei mir eine 500g Packung Chiasamen zu den anderen mehr oder weniger coolen Zutaten hinzu. Chiasamen haben zwei besondere Eigenschaften – zum einen sind sie sehr gesund. Ein Zitat von Zentrum der Gesundheit:

Sie enthalten im Schnitt doppelt so viel Eiweiss wie andere Samen oder Getreidesorten und liefern ein gutes Verhältnis von Omega 3- zu Omega 6-Fettsäuren. Ihr Calcium-Gehalt übertrifft den von Milch um das Fünffache. Zudem liefern Chia-Samen das Spurenelement Bor, welches die Calcium-Aufnahme im Körper unterstützt. Der Kalium-Anteil in Chia-Samen ist doppelt so hoch wie in Bananen und auch in puncto Eisen sind sie dreimal ergiebiger als Spinat. Mit einer dreifachen Menge an Antioxidantien stossen Chia-Samen sogar Heidelbeeren vom Thron.

Zum anderen quellen sie in Flüssigkeit auf, vergrößern sich um ein Vielfaches und nehmen eine gelartige Konsistenz an. Darum eignen sie sich vor allem für Puddings und Overnight Oats. Man kann auf das Spektakel aber auch verzichten und sie sich ganz einfach über Salate und andere Gerichte streuen.
Ich habe mich selbstverständlich für die Pudding-Variante entschieden! Die Konsistenz ist gewöhnungsbedürftig und erinnert ein klein wenig an Griesbrei. Da die Samen relativ neutral schmecken, hängt der Geschmack eher von der Milch und den weiteren Zutaten ab.

image

Zutaten für 1 Portion (Grundrezept):

45g Chiasamen (3 – 4 Esslöffel)
200ml Flüssigkeit (Ich nehme am liebsten Soja- oder Mandelmilch)
Eventuell etwas Süße in Form von Agavendicksaft, Ahornsirup, Honig, etc.

Zubereitung:

1. Chiasamen und Flüssigkeit in ein Glas geben und verrühren.
2.  Alle 10 Minuten erneut durchrühren, bis die Samen „angequollen“ sind, sich also bereits gleichmäßig im Glas verteilen.
3. Eine weitere Stunde quellen lassen. Die Konsistenz sollte nun dickflüssig sein.
4. Obst, Nüsse und/oder Mus dazugeben.

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s