Süßer Hefezopf

Für mich gehört „Essen für die Seele“ zu einer gesunden Einstellung zur Nahrungsaufnahme dazu und daher gibt es ab heute die neue Unterkategorie „Treatmeal“. In diese schaffte es auch dieser äußerst hübsch anzusehende Klops!
Die Bezeichnung „Cheatmeal“ habe ich bewusst nicht gewählt, da sie den Genuss von ungesunden Lebensmitteln so darstellt, als müsste man noch während des Kauens ein schlechtes Gewissen entwickeln. Und seriously, ain’t nobody got time for that!

image

Zutaten für 4 Portionen:

500g Weizenmehl
75g Butter
1 Tütchen Vanillezucker
50g Puderzucker
2 Eier
70ml Milch
160ml lauwarmes Wasser
1/2 Hefewürfel
1 EL Salz

Zubereitung:

1. Die Hefe im Wasser auflösen.
2. Alle Zutaten bis auf 1 Ei in eine Schüssel geben und die Hefe hinzugießen. Alles 10 Minuten lang verkneten, bis ein weicher Teig entstanden ist, der sich leicht von der Schüssel lösen lässt. Ggf. muss ab und zu ein wenig Mehl hinzugefügt werden, damit der Teig sich leichter kneten lässt.
3. Teig abgedeckt für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
4. Den Teig in 4 Teile teilen, diese wiederum jeweils in drei Teile. Aus den drei Teilen Würste formen und diese flechten.
5. Das übrig gebliebene Ei verquirlen und damit die Zöpfe einpinseln.
6. Zöpfe für 25 Minuten bei 160° im vorgeheizten Ofen backen.

Keine Kalorien- und Proteinangaben bei Treatmeals ;)

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s