8

Gefüllte Putenbrust mit Champignons & Mozzarella

Es ist gut ein halbes Jahr her, dass ich gefüllte Putenbrust zubereitet habe, aber ohne Auto ist die Motivation, 1kg Fleisch durch die Gegend zu tragen, nicht immer ganz so groß – vor allem, wenn man es sich ohnehin schon zur Angewohnheit gemacht hat, jedes Mal im Supermarkt mindestens 3 Pakete Magerquark einzupacken. Vergangene Woche jedoch stach der Appetit die Faulheit aus und so lief ich mit langen Armen nach Hause, um Folgendes zuzubereiten:

image

Zutaten für 4 Portionen:

1 große Putenbrust (~ 1kg)
2 Kugeln light Mozzarella
100g Champignons
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer
Muskat
Knoblauchgewürz
Öl

Zubereitung:

1. Den Stiel der Champignons abtrennen und diese entweder schälen oder bürsten (nicht unter Wasser abwaschen!). Dann klein schneiden.
2. Die Zwiebel würfeln und zusammen mit den Champignons in einer Pfanne anbraten. Nach 5-7 Minuten vom Herd nehmen.
3. Mozzarella fein würfeln.
4. Die Putenbrust abwaschen und trockentupfen. Dann entlang der langen Seite halbieren und aufklappen.
5. Die Mozzarellawürfel mit den Champignons und den Zwiebeln vermengen und mit den Gewürzen würzen.
6. Die Mozzarellamischung mittig auf der Putenbrust verteilen.
7. Eventuell zu zweit die Putenbrust von der langen Seite her aufrollen und mit Garn umwickeln.
8. Eine Auflaufform einfetten und die Putenrolle hineinlegen. Das Ganze für 50 Minuten bei 200° in den vorgeheizten Ofen geben. Zwischendurch ein Öl-Wasser-Gemisch über die Rolle gießen.
9. Die Rolle nach der Garzeit in Stücke schneiden und servieren.

kcal pro Portion: 360                     Protein pro Portion: 65g

image

0

Überbackene Kartoffelscheiben „Caprese“

Mit der Kartoffel verhält es sich so wie mit Michael Wendler derzeit: die einen lehnen ihn strikt ab, andere verehren ihn, tendenziell nimmt man aber besser etwas Abstand.
Dies liegt vor allem daran, dass die Kartoffel als Dickmacher verteufelt wird und bei Ernährungsdiskussionen stets in Begleitung der anderen beiden bösen Kohlenhydratbomben daher kommt, den weißen Nudeln und dem noch weißeren Reis. Schaut man sich die Nährwerte aber mal genauer an, so lässt sich durchaus Positives  feststellen – so haben 100g nur rund 71 Kalorien. Außerdem besitzt die Kartoffel einiges an Vitamin C und hat von allen pflanzlichen Quellen das am besten verwertbarste Eiweiß.
Ausschlaggebend über den Gesundheits- und Diätfaktor der Knolle ist also viel eher die Zubereitungsweise (kochen & backen: yay – frittieren und braten: nay) und auch die Beilage (Eiweiß und Gemüse statt Sahnequark und Chicken Wings).

image

Zutaten für 2 Portionen:

540g Kartoffeln
3 Tomaten
2 Mozzarellakugeln (light)
2 handvoll frisches Basilikum
Pfeffer
Salz
Paprikagewürz
Kurkuma
6 frische Rosmarinzweige
Olivenöl

Zubereitung:

1. Kartoffeln schälen und mit der Küchenreibe in dünne Scheiben schneiden.
2. Kartoffelscheiben unter Wasser klarspülen und trocken tupfen.
3. Scheiben auf dem Backblech verteilen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und Paprika würzen. Die Rosmarinzweige dazu legen.
4. Kartoffelscheiben für 15 Minuten bei 180° Umluft im Ofen backen.
5. Mozzarella und Tomaten in dünne Scheiben schneiden.
6. Die leicht gebräunten Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und im Wechsel mit den Mozzarella- und Tomatenscheiben in eine Auflaufform legen.
7. Das Ganze für weitere 12 Minuten bei 180° in den Ofen geben.
8. Portion auf zwei Teller verteilen und die Basilikumblätter dazugeben.

kcal pro Portion: 450                     Protein pro Portion: 25g

Guten Appetit!

Zum Schluss möchte ich mich bei der Kartoffel noch für den Michael Wendler-Vergleich entschuldigen.

0

Fruchtiger Wintersalat mit Mozzarella

Zugegeben, frische Erdbeeren und Melonen haben ihren Charme, aber auch der Winter bietet einiges an leckeren, saisonalen Früchten. Und wann hätte man schon im Sommer Zeit, um auf der Couch zu sitzen und Granatäpfel und Orangen/Clementinen zu zerpulen? Also.

image

Zutaten für 1 Portion:

Feldsalat
1/2 Granatapfel
1 Orange
1 Mozzarella light
2 EL Joghurt (0,1%)
1 EL Quark
1 Schuss Himbeeressig
Salz

Zubereitung:

1. Granatapfelkerne entfernen (Ich schneide immer zuerst die beiden Enden ab, viertel den Granatapfel dann, halbiere die Viertel und pule die Kerne einzeln heraus. So kleckert man weniger rum als nach dem vorherigen Abklopfen.)
2. Orange mit einem Messer schälen und weiße Haut gut entfernen. Dann in mundgerechte Stücke schneiden.
3. Mozzarella ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
4. Für das Dressing Joghurt, Quark, Himbeeressig und etwas Leitungswasser verrühren.
5. Auf dem gewaschenen Feldsalat alle Zutaten verteilen, leicht salzen und mit dem Dressing beträufeln.

kcal pro Portion: 370 Protein pro Portion: 21g

Guten Appetit!

0

Gebratener Mozzarella im Schinkenmantel

So, der 2. Versuch für heute! Vielleicht auch nicht „hübsch“ im klassischen Sinne, mehr so auf eine Hugh-Jackman-als-Wolverine Art und Weise.

Zutaten für 1 Portion:

image

1 Mozzarella (light)
4 Scheiben luftgetrockneter Schinken
1/2 Zwiebel
1 TL Balsamico
Ein paar Tropfen Olivenöl
1 TL Italienische Kräuter
Rucola
Etwas Zucker
Etwas Zitronensaft

Zubereitung:

1. In einer Schüssel Balsamico, Olivenöl und italienische Kräuter miteinander verrühren. Eventuell etwas Wasser hinzufügen.
2. Den Mozzarella halbieren und beide Hälften mit der Kräutermischung marinieren.
3. Zwiebel in dünne Ringe schneiden und in der Pfanne glasig dünsten. Zwischendurch mit dem Zucker bestreuen und karamellisieren lassen.
4. Den gewaschen Rucola mit Zitronensaft beträufeln. Dann die Zwiebeln darauf verteilen.
5. Beide Mozzarellahälften in jeweils 2 Scheiben Schinken einrollen. Dabei darauf achten, dass der Mozzarella vollständig bedeckt ist.
6. Mozzarellaröllchen in der abgedeckten Pfanne bei mittlerer Temperatur anbraten. Zwischendurch wenden. Die Röllchen sind fertig, sobald der Mozzarella weich ist und leicht zerläuft.
7. Röllchen auf dem Rucola anrichten und servieren.

kcal pro Portion: 400 Protein pro Portion: 44g

Guten Appetit!