6

Tofuschnitzel mit Mandelpanade & Mango-Minze Dip

Auf die Idee mit den Tofuschnitzeln bin ich durch die aktuelle Ausgabe der EatSmarter gekommen. Die Zeitschrift lese ich wirklich gerne, da sie viele Ideen für gesunde, abwechslungsreiche Gerichte bietet, ohne das Ganze in ein Diätformat zu packen.
Bisher habe ich hauptsächlich mit Räuchertofu gekocht, in Zukunft werde ich wohl aber öfter mal zu der puren Variante greifen. Diese bringt weniger Eigengeschmack mit und lässt sich somit vielfältiger kombinieren, z.B. mit der fruchtigen Mango, die direkt für ein bisschen Sommerlaune auf dem Teller sorgt :)

image

Zutaten für 1 Portion:

200g Tofu
25g gehackte Mandeln
1 Ei
3 EL Mehl
Pfeffer
Salz
Paprikagewürz edelsüß

Für den Mango-Minze Dip:

80g Mango
3 Blätter frische Minze
1/2 TL Honig
Pfeffer
Salz
Paprikagewürz edelsüß

Zubereitung:

1. Die Mandeln mit dem Mörser zermahlen und auf einem Teller verteilen.
2. Tofu in zwei 1cm dicke Stücke halbieren.
3. Das Ei verquirlen und in eine flache Schüssel geben. Das Mehl ebenfalls in eine flache Schüssel geben.
4. Tofuscheiben mit den Gewürzen einreiben. Dann bemehlen, durch das Ei ziehen und mit den Mandeln panieren.
5. Die Schnitzel in einer trockenen Pfanne braten. Die Temperatur sollte nicht zu hoch sein, da die Mandeln sonst sehr schnell anbrennen.

Für den Mango-Minze Dip:

1. Mango pürieren oder fein zerkleinern (ohne Schale natürlich).
2. Minze waschen und klein hacken.
3. Beide Zutaten mit dem Honig verrühren und mit den Gewürzen abschmecken.

kcal pro Portion: 550             Protein pro Portion: 38g

Guten Appetit!

0

Vegane Tofupfanne mit Süßkartoffeln & Gemüse

Orange –

symbolisiert Optimismus und Lebensfreude und wirkt aufbauend, kräftigend, positiv und in jeder Weise gesundheitsfördernd. Es fordert uns auf den Moment zu leben und etwas „fliessen“ lassen zu können. Der Appetit wird gefördert und die Verdauung angeregt. Auf der seelisch-geistigen Ebene fördert Orange das Vertrauen und die Lust am Leben. Die Sinne können sich entfalten, Aufgeschlossenheit und Zusammenhalt stellen sich ein. Orange hilft, das Bedürfnis nach Genuss und Sinnlichkeit anzunehmen und zu leben. Orange ist die Farbe der Kinder und aller, die sich jugendlich und vital fühlen. Helles Orange bedeutet Fröhlichkeit, Kreativität.   – Quelle

Und somit wäre alles Wichtige zu diesem Rezept gesagt.

image

Zutaten für 2 Portionen:

400g Süßkartoffeln
200g Räuchertofu
1 rote Paprika
120g Kidneybohnen (Dose)
100g Mais (Dose)
1 Zwiebel
100ml passierte Tomaten
Paprikagewürz
Salz
Pfeffer
Chiliflocken
Erdnussöl

Zubereitung:

1. Süßkartoffeln waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Mit etwas Öl in der Pfanne anbraten, bis die Süßkartoffelstücke weich und leicht gebräunt sind.
2. Tofu mit der Gabel zerdrücken.
3. Paprika und Zwiebel klein schneiden.
4. Bohnen und Mais in einem Sieb klarspülen und abtropfen lassen.
5. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und würzen.
6. Sobald die Süßkartoffeln eine gute Bräune haben, die Tofu-Mischung mit in die Pfanne geben, verrühren und abgedeckt für 10 Minuten köcheln lassen.

kcal pro Portion: 570                     Protein pro Portion: 25g

Guten Appetit!