1

Überbackene Süßkartoffel mit Putenhack

Hey! Wer von euch Frechdachsen hat mit seinem Zeigefinger das Wort „Schmutzfink“ auf die Stauboberfläche meines Blogs geschrieben?? Okay, ich habs ja verdient. Von etwa fünf Beiträgen die Woche zu keinem Einzigen in knapp zwei Monaten ist schon ne Nummer. Aber lasst euch gesagt sein, ich habe es gebraucht. Und ich habe die Zeit sinnvoll genutzt! Vor allem habe ich mich ordentlich bemüht, meinen Abschluss voranzubringen und dem Fitnessstudio einen regelmäßigen Besuch abzustatten. Beides ist nur dann effektiv, wenn man sich ordentlich reinkniet und so habe ich mir für meine Freizeit etwas gesucht, wo ich passiv sein und abschalten konnte – und nahm seit langer, langer Zeit mal wieder ein Buch in die Hand. Auch wenn ich mich weiterhin gesund ernährte und mich mit der Gym-Mitgliedschaft mehr der Fitness widmen konnte als zuvor, brachte ich einfach nicht die Motivation auf, regelmäßig lesenswerte Posts zu verfassen.
Ich hoffe nun, dass ich ein Mojo finde, mit dem ich alles unter einen Hut bringe und trotzdem eine Person bleibe, bei der man keine Angst haben muss, dass sie reflexartig wild um sich schlägt, sobald man ihr auf die Schulter tippt.
Aber gut, ich hab mich ja nicht nur zum vor-mich-hin-quatschen zurückgemeldet, sondern habe sogar etwas vorzuweisen: Überbackende Ofensüßkartoffel mit Putenhack mit dem Besten aus Kalium, Magnesium, Protein und Kohlenhydraten. Perfekt für nach dem Training, zwischendurch und überhaupt ;)

image

Zutaten für 1 Portion:

1 Süßkartoffel (ca. 330g)
30g Streukäse light
100g Putenhack
2 EL passierte Tomaten
Salz
Pfeffer
Chiliflocken
Paprikagewürz

Zubereitung:

1. Süßkartoffel putzen. Im Kochtopf, eingewickelt in Folie im Ofen oder per Dampfgerät garen.
2. Putenhack derweil in der Pfanne gut durchbraten.
3. Die Süßkartoffel halbieren und mit einem Löffel aushöhlen. Das Süßkartoffelfleisch zu Püree stampfen und gut mit dem Hackfleisch, dem Tomatenmark und den Gewürzen vermengen.
4. Püree-Hack-Mischung in die ausgehöhlte Süßkartoffel füllen, diese mit dem Käse bestreuen und für ca. 10 Minuten im Ofen bei 180° überbacken.

Kalorien pro Portion: 580                                                        Protein pro Portion: 34g

image

Advertisements
10

Ofensüßkartoffel mit Guacamole

Ein ganz klarer Fall von „Warum habe ich das nicht schon viel früher gemacht?“.

image

Zutaten für 1 Portion:
1 mittelgroße Süßkartoffel (ca. 400g)
120g Avocadofleisch
1/2 Knoblauchzehe
Frische Chili (Menge nach persönlichem Härtegrad)
Ein Spritzer Zitrone
Öl
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
1. Süßkartoffel waschen und trocken tupfen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Öl, Salz und Pfeffer einreiben.
2. Süßkartoffel in Alufolie wickeln und für 55 Minuten bei 200° im vorgeheizten Ofen backen.
3. Chili und Knoblauch klein hacken und mit dem Avocadofleisch, dem Spritzer Zitrone und den Gewürzen pürieren.
4. Süßkartoffel aus dem Ofen nehmen, halbieren und die Guacamole darauf verteilen.

kcal pro Portion: 560                       Protein pro Portion: 7g

Guten Appetit!

1

Süßkartoffelgnocchi mit Rucola & geschmorten Tomaten

Meine ersten selbstgemachten Gnocchi!

image

Zutaten für 2 Portionen:

500g Süßkartoffeln
180g Weizenvollkornmehl
1 Ei
200g Cherrytomaten
2 Handvoll Rucola
Balsamicocreme
Salz
Pfeffer
Öl

Zubereitung:

1. Die Süßkartoffeln schälen und gar kochen. Dann pürieren und ein wenig abkühlen lassen.
2. Das Püree mit Mehl, einer Prise Salz und dem Ei verkneten.
3. Aus dem Teig auf der bemehlten Arbeitfläche ca. 2cm dicke Würste formen. Diese in ungefähr 3cm breite Stücke abteilen und mit einer Gabel flachdrücken.
4. Die Gnocchi in einem großen Topf mit Wasser erhitzen. Nach ca. 7 Minuten schwimmen sie an der Oberfläche und können mit einer Kelle herausgenommen werden.
5. In der Zeit die gewaschenen Tomaten in eine Pfanne mit etwas Öl geben und bei mittlerer Temperatur abgedeckt schmoren lassen, bis sie weich sind und an manchen Stellen aufplatzen.
6. Rucola waschen und auf den Tellern anrichten. Die geschmorten Tomaten darauf verteilen.
7. Gnocchi kurz in der Pfanne anbraten. Dann zu den Tellern geben, mit Salz und Pfeffer würzen und die Balsamicocreme darauf verteilen. Ggf. noch Käse drüber streuen.

kcal pro Portion: 645                  Protein pro Portion: 21g

Guten Appetit!

3

Süßkartoffel-Ziegenkäse Puffer

In gewisser Art und Weise bin ich schon immer von meinen Rezepten überzeugt, sonst würde ich sie ja nicht online stellen. Bei diesen Puffern war ich aufgrund des Geschmacks aber derart aus dem Häuschen, dass ich 1. sehr froh war, dass ich zwei Portionen gemacht hatte und 2. dass beide Portionen für mich waren ;)

image

Zutaten für 2 Portionen:

600g Süßkartoffeln
100g Ziegenfrischkäse
2 Eier
Salz
Pfeffer
Paprikagewürz
Einen Spritzer Zitronensaft
Einen Schuss Olivenöl

Zubereitung:

1. Die eine Hälfe der Süßkartoffeln mit der Küchenreibe fein raspeln.
2. Die andere Hälfte durchgaren. Ich benutze dafür gerne eine Dämpfbox für die Mikrowelle, man kann Süßkartoffeln aber genau so wie normale Kartoffeln im Topf kochen.
3. Die gegarten Süßkartoffeln pürieren.
4. Diese in einer Schüssel zusammen mit den Süßkartoffelraspeln, dem Ziegenfrischkäse, den Eiern, sowie den Gewürzen, dem Öl und dem Spritzer Zitrone durchkneten.
5. Nun aus dem Teig Puffer mit ca. 10cm Durchmesser formen, auf ein Backblech legen und bei 190° in den vorgeheizten Ofen geben. Puffer nach 20 Minuten wenden und für weitere 15 Minuten backen.

Die Puffer werden erst richtig stabil, sobald sie ausgekühlt sind. Dann schmecken sie meiner Meinung nach auch am besten :)

kcal pro Portion: 540                               Protein pro Portion: 20g

Guten Appetit!